LRS Legasthenie, Dyskalkulie, ADS/ADHS
      Maltherapie, Logopädie, Ergotherapie
             Lerncoaching, Lernbegleitung, Nachhilfe
                    Kinder-Sprachkurse
                          Erziehungs- und Bildungsberatung
                                LPS Ausbildung zum Legasthenietrainer
Lerncoaching und Lernbegleitung zu einer Einheit verbunden -

Weit mehr als einfach nur Nachhilfe !

Unsere LPS Terms starten wieder ab dem 04. September 2017

Was ist Dyskalkulie ? - Grundlagen

Wenn mein Kind rechnen lernt. Was erwartet es im Mathematik-Unterricht in der Volksschule ?

Gliederung des Mathematik-Unterrichts in der Volksschule :
  • schöpferische Tätigkeiten
  • Anbahnung rationaler Denkprozesse
  • Erfahrung der praktischen Nutzbarkeit der Mathematik
  • Erwerb grundlegender mathematischer Techniken
Inhalt des Lehrstoffes :
  • Aufbau der natürlichen Zahlen
  • Rechenoperationen ( + - x : → Grundrechenarten )
  • Lösen von Sachproblemen ( logisches Denken )
  • Größen
  • Geometrie
  • Bruchzahlen

Wenn das Rechnen, mit auch noch so großer Mühe, nicht ganz gelingen will

Eine Rechenschwäche ist meist nicht die Folge mangelnder Intelligenz. Kinder, die Probleme in diesem Bereich zeigen, haben häufig Defizite oder Blockaden in den Bereichen der Wahrnehmung, vor allem in der Grundwahrnehmung, der Motorik, sowie auf den Feldern der Konzentration und der Merkfähigkeit. Gerade jedoch diese Bereiche sind wichtige Voraussetzungen, damit das Rechnen gelingen kann.
Eine Dyskalkulie wird demnach dann diagnostiziert, wenn die Rechenleistung des Kindes eindeutig unterhalb des Niveaus liegt, das aufgrund des Alters, der allgemeinen Intelligenz und der Schulklasse zu erwarten ist. Es sind vor allem die Grundrechenarten, Addition, Subtraktion, Multiplikation und Division mangelhaft, weniger geht es um höhere mathematische Vorgänge, die ja lediglich auf diesem Basiswissen aufgebaut sind.

Worin könnten die Ursachen hierfür liegen ?

So vielfältig das Erscheinungsbild der Dyskalkulie ist, so unterschiedlich können auch die Ursachen sein, die zu einer Rechenschwäche führen. Zumeist liegt einer Dyskalkulie ein ganzes Ursachenbündel zu Grunde, denn keine Rechenschwäche gleicht der anderen. Wir, Eltern, Lehrer und Fachleute, stellen uns in diesem Zusammenhang auch die Frage, warum heute immer mehr Kinder Schwierigkeiten haben, das Rechnen zu erlernen.

Mögliche Ursachen :
  • Eine Veränderung in der Kindheit
  • Bewegungsarmut
  • Virtuelle statt reale Sinneserfahrung
  • Ernährung
  • Psychosoziale Ursachen
Eine spezifische, altersadäquate Austestung, sowie ein ausführliches Anamnesegespräch sind hierbei sehr aufschlussreich, um die individuellen Ursachen zu ergründen.

Woran erkenne ich, ob mein Kind Dyskalkulie hat ?

Folgende Merkmale können auf eine Rechenschwäche hinweisen :

Rechenschwache Kinder
  • zählen statt zu rechnen
  • benutzen in der Regel dabei die Finger
  • verrechnen sich häufig konsequent um eins
  • haben Schwierigkeiten beim Rückwärtszählen
  • verwechseln grafisch ähnliche Zeichen ( E-3, 6-9 )
  • verwenden "Zahlendreher" beim Lesen und Schreiben von zweistelligen Zahlen ( 63-36, 39-93 )
  • verwechseln Rechenoperationen wie Plus- und Minusaufgaben oder Mal- und Geteiltaufgaben ( 7-3=4 → 7-3=10 )
  • haben Probleme beim Zehner-, Hunderter- oder Tausenderübergang
  • können mit Platzhalter-, Tausch- und Umkehraufgaben nichts anfangen
  • haben Schwierigkeiten beim Lösen von Sachproblemen
  • zeigen Schwächen der Konzentrations- und Merkfähigkeit

Dyskalkulie steht fest - Was nun ?

Treten nur einige dieser Symptome gemeinsam auf, so halten Sie bitte Rücksprache mit dem Klassenlehrer. In weiterer Folge setzen Sie sich bitte mit uns in Verbindung, um ein kostenloses Beratungsgespräch zu vereinbaren. Wir nehmen uns für Ihr Kind und Sie sehr gerne Zeit. Ermöglichen Sie Ihrem Kind bitte die Möglichkeit einer zielgerichteten Hilfestellung in Form unseres Dyskalkulie-Trainings.

Wie sieht unser Training aus ?

Aufgrund der zahlreichen Misserfolge, die ein dyskalkules Kind bereits gemacht hat, lege ich in meinem Training besonders viel Wert darauf, kleine Erfolge zu feiern, um das Kind zu motivieren, wieder aufzubauen und somit positive Emotionen in Bezug auf Mathematik zu wecken.
Wichtig ist mir, das dyskalkule Kind nicht durch zu viel an verschiedenen Erklärungsansätzen noch mehr zu verwirren. Deshalb Kombiniere ich mein Dyskalkulie- mit einem Teilleistungstraining, um das Problem "an der Wurzel" zu bekämpfen. Lernerfolg ist nur dann möglich, wenn beim Kind das Grundwahrnehmungssystem ausreichend entwickelt ist.
Dazu zählen :
  • die taktil-kinästhetische Wahrnehmung
  • das Körperschema
  • das Gleichgewicht
  • die Lateralität und Feinmotorik
  • die visuelle und aunditive Wahrnehmung
Neben der Grundwahrnehmung ist die sensomotorische Integration ein wichtiger Baustein für die Entwicklung der kognitiven Fähigkeiten des Kindes => die Aufnahme und Verarbeitung verschiedener Sinnesreize, sowie die Reaktion darauf, in Form von Bewegung.

Trainingsmaterialien :
  • eigenes erstellte Trainings- und Übungsblätter => LPS Methode
  • unterschiedliche Mathematik-Zahlen-Lernspiele
  • Bausteine
  • Zahlenpuzzles
  • Rechenschieber
  • Nummerische Stangen
  • Mengenkreise - Mugelsteine
  • Rechenstäbchen
  • Das kleine 1x1
  • Mathematikmaterial von Maria Montessori
  • Stellenwertkärtchen
  • Perlenmaterial - Perlenreihen
  • Einsatz von Computer-Rechenübungen

LPS-Trainingspaket :
  • Erstinformationsgespräch
  • Anamnesegespräch mit Eltern
  • Durchführung unseres Testverfahrens
  • Ausarbeitung eines pädagogischen Befundes => Befundbesprechung

Dyskalkulietraining :

Ihr Kind kommt für eine Stunde pro Woche zum Training zu uns in die Lernpraxis. Es erhält eine wöchentliche, individuelle auf es abgestimmte Übungsmappe für das tägliche, zehn-minütige Training daheim, welches das Kind selbständig erledigen sollte. Ein Mal im Monat möchten wir sie gerne zu einem kleinen Feedback-Gespräch einladen, um gemeinsam die Fortschritte Ihres Kindes zu reflektieren.

Wie kann mein Kind, trotz bestehender Dyskalkulie, Schulerfolge erzielen ?

Durch gezielte Trainingsmethoden, die vor allem Anschauungsmaterial, oder besser gesagt Erarbeitungsmaterial beinhalten müssen
Worum geht es, wenn ein Kind eine Rechenschwäche überwinden
soll ? Es ist nicht einfach die "Anschauung" im Sinne von etwas anschauen oder sehen können. Vielmehr geht es darum, dass das rechenschwache Kind einen mathematischen Sachverhalt begreift und dessen mathematische Struktur durchschaut. Dieses Durchschauen, Begreifen muss aber erst durch geistige Arbeit errungen werden. Dafür ist das Selber-Hantieren, die manuelle Arbeit mit dem richtigen Material eine so wichtige Hilfe.
Ziel des Material-Einsatzes muss es sein, das Material überflüssig zu machen. Das Erarbeitungs-Material sollte nicht mehr als eine "Leiter" sein, auf der das Kind zum Verständnis einer mathematischen Struktur, einer Operation gelangt und die es, sobald es dort angelangt ist, wieder wegwerfen kann.
Dies ist ein Prozess, der einige Zeit verlangt und das Kind wird dabei viel und vielfältige Unterstützung brauchen, da es rechenschwachen Kindern oftmals schwer fällt, Handlungen innerlich nachzuvollziehen.

Zusammenfassend möchte ich den Schluss aufzeigen, nicht das Material selbst ist entscheidend für den Erfolg des Kindes, sondern sein richtig durchdachter und angewandter Einsatz. Richtige Verwendung heißt aber auch, im entscheidenden Augenblick wieder auf das Material zu verzichten. Denn dann ist der Zeitpunkt da, in dem das Kind die erlernte Methode verinnerlicht hat. Es hat Kompensationsstrategien geschaffen und ja, jetzt wird Ihr Kind Schulerfolge feiern dürfen.

Volksschul-Lernpraxis Plankenauer-Sator
Umfassend Lernen lernen
mit Herz und Know-how

      

     Lerncoaching, Lernbegleitung

          · Vorschule

          · Volksschule

     Teilleistungsschwächen

           Austestung und Training

          · Was ist Legasthenie ?

          · Was ist Dyskalkulie ?

          · Lerntherapeutischer

               Hintergrund

Was gibt es Neues ?

     · Google+

     · Facebook

          · Volksschul-Lernpraxis

          · Volksschul-Lernbegleitung

          · Englisch- Kinder-Sprachkurse

     · WordPress

     · Twitter


Wenn das Lesen-, Schreiben-
und Rechnenlernen
Schwierigkeiten bereitet

Legasthenie-
und Dyskalkulietraining

anders

effizienter

reformiert

Dipl.Päd. Alexandra
Plankenauer-Sator

Telefon : 0699 10 420 276

→ erfahren Sie mehr


Bildung in Wien kritisch betrachtet

Gedanken, Meinungen und Anregungen
zum Thema Bildung in Wien.

→ google+ → facebook → Blog